KAPI control

KAPI control überwacht und speichert Betriebsdaten von technischen Anlagen und ermöglicht Ihnen weiterhin, diese Anlagen aus der Ferne zu schalten. Durch das Web-Interface des KAPI control kann der Benutzer seine technische Anlagen in Echtzeit überwachen und Grenzwerte für die einzelnen Betriebsdaten wie z.B. Temperatur, Druck, Durchflussmenge etc. festlegen. Sollten diese überschritten werden, alarmiert das KAPI control vom Benutzer festgelegte Verantwortliche per SMS oder Email. Aufgrund der freien Programmierung der KAPI control Software und der bis zu 164 D/A Eingänge kann das KAPI control sämtliche Zustandswerte erfassen, auswerten und protokollieren, die per Sensoren erfasst werden.

 

Allgemeine Systembeschreibung:

  • Industriestandard Hutschienengehäuse DIN-Schienen-Adaptierung (Anforderung nach 4.0)
  • 3 x digitale Eingänge galvanisch getrennt (Hauptgerät)
  • 3 x digitale Ausgänge bis 2 Amp. belastbar (Hauptgerät)
  • Zusätzliche Modulare I/O-Extender
    Adaptierung und Kontakt automatisch via Hutschiene
  • Modbus-RTU Master/Slave-Modus
  • Stromüberwachung mit "open-load" Erkennung
  • Stromversorgung 7....42V DC
  • Einsatztemperatur -40°C bis +75°C
  • CE, RoHs conform

 

KAPI control kann:

  • erfassen
  • verarbeiten
  • bewerten
  • speichern
  • fernschalten
  • visualisieren
  • empfangen und senden

 

Fernwarten, Fernüberwachen und Fernsteuern von:

  • Heizungsanlagen
  • Maschinenanlagen
  • Elektroanlagen
  • Windkraftanlagen
  • Klimatechnik
  • Solaranlagen
  • Wärmepumpen
  • Alarmanlagen
  • Aufzugsanlagen

 

Fernwarten, Fernüberwachen und Fernsteuern von maschinentechnischen Bahn-Anlagen
(Rail-equipment):

  • Hebe und Pumpenanlagen
  • ESTW Klimaanlagen/Klimatechnik
  • Beleuchtungsanlagen
  • Schienenschmieranlagen
  • Weichenheizungen
  • Gleisfeldbeleuchtungsanlagen
  • Wetterstationen
  • Verdichterstationen
  • Notausstiege
Kapi control Bild 1 Kapi control Bild 2 Kapi control Bild 3 Kapi control Bild 4 Kapi control Bild 5 Kapi control Bild 6